Markus Eisenbichler ist mit einem 134-Meter-Sprung