Jüdische Allgemeine gibt den Betroffenen das Wort: