Ein Frankfurter reagiert auf den zunehmenden Rechtsruck